Index | Straßenbahn | Regionalbahn | Umland | Literatur | Links | Impressum


Linienchronik
Linie M3

Linienbezeichnungen:
ab 1899 Schild rot, Licht rot,
ab 1908 Linie 3,
ab 2008 Linie M3


11.12.1897
BAHNHOF GLIESMARODE – WESTBAHNHOF
Gliesmaroder Straße/Abtstraße – Gliesmaroder Straße – Humboldtstraße – Am Fallersleber Tore – Fallersleber Straße – Hagenmarkt/Nordseite – Hagenmarkt/ Westseite – Casparistraße – Ruhfäutchenplatz – Münzstraße – Friedrich-Wilhelm-Straße – Friedrich-Wilhelm-Platz – Kalenwall – Gieselerwall – Wilhelmitorwall – Frankfurter Straße – Weststraße* – Weststraße*/Bahnübergang

06.10.1899
GLIESMARODE – WESTBAHNHOF
Berliner Straße/Kurzekampstraße – Berliner Straße – Gliesmaroder Straße – wie bisher

31.07.1909
GLIESMARODE – RUHFÄUTCHENPLATZ
wie bisher – Ruhfäutchenplatz

1909
GLIESMARODE – RUHFÄUTCHENPLATZ
Berliner Straße/Querumer Straße – Berliner Straße – wie bisher

1918
GLIESMARODE – WESTBAHNHOF
wie bisher – Ruhfäutchenplatz – Münzstraße – Friedrich-Wilhelm-Straße – Friedrich-Wilhelm-Platz – Kalenwall – Gieselerwall – Wilhelmitorwall – Frankfurter Straße – Weststraße* – Weststraße*/Bahnübergang

01.10.1936
GLIESMARODE – WESTBAHNHOF
Berliner Straße/Bugenhagenkirche – Berliner Straße – wie bisher

1944
GLIESMARODE – CYRIAKSRING
wie bisher – Frankfurter Straße – Frankfurter Straße/Cyriaksring

1944
1. GLIESMARODE – FRANKFURTER STRASSE
wie bisher

2. GLIESMARODE – HAUPTBAHNHOF
wie bisher – Adolf-Hitler-Platz* - Adolf-Hitler-Wall* - Bahnhofplatz*/Schleife
(bei Ausfall des Hauptbahnhofs infolge von Bombenschäden)

04.1945
Einstellung

28.08.1945
FRIEDRICH-WILHELM-PLATZ – CYRIAKSRING
Friedrich-Wilhelm-Platz – Kalenwall – Gieselerwall – Wilhelmitorwall – Frankfurter Straße – Frankfurter Straße/Cyriaksring

13.10.1945
GLIESMARODE – CYRIAKSRING
Berliner Straße/Bugenhagenkirche – Berliner Straße – Gliesmaroder Straße – Humboldtstraße – Am Fallersleber Tore – Fallersleber Straße – Hagenmarkt/Nordseite – Hagenmarkt/Westseite – Casparistraße – Ruhfäutchenplatz – Münzstraße – Friedrich-Wilhelm-Straße – Friedrich-Wilhelm-Platz – wie bisher

16.01.1946
GLIESMARODE – CYRIAKSRING
wie bisher
(montags bis freitags)

05.05.1947
GLIESMARODE – CYRIAKSRING
wie bisher
(täglich)

03.07.1947
GLIESMARODE – FRANKFURTER STRASSE
wie bisher – Frankfurter Straße – Frankfurter Straße/Fabrikstraße

28.10.1948
GLIESMARODE/VOIGTLÄNDER – FRANKFURTER STRASSE
Berliner Straße/Petzvalstraße – Berliner Straße – wie bisher

01.07.1952
GLIESMARODE/VOIGTLÄNDER – FRANKFURTER STRASSE
wie bisher – Fallersleber Straße – Hagenmarkt/Ostseite – Bohlweg – Waisenhausdamm – Friedrich-Wilhelm-Straße – wie bisher

05.1958
GLIESMARODE/VOIGTLÄNDER – FRANKFURTER STRASSE
wie bisher – Frankfurter Straße – Stobwasserstraße – Stobwasserstraße/Frankfurter Straße/Wendedreieck

02.10.1960
GLIESMARODE/VOIGTLÄNDER – HAUPTBAHNHOF
wie bisher – Bohlweg – Stobenstraße – Ägidienmarkt – Auguststraße – Augustplatz – Kurt-Schumacher-Straße – Berliner Platz – Berliner Platz/Salzdahlumer Straße

30.08.1969
GLIESMARODE/QUERUMER STRASSE – HAUPTBAHNHOF
An der Wabe/Berliner Straße – An der Wabe – Berliner Straße – wie bisher

22.11.1970
GLIESMARODE/VOIGTLÄNDER – HAUPTBAHNHOF
Berliner Straße/Petzvalstraße – Berliner Straße – wie bisher

22.02.1974
VOLKMARODE – HAUPTBAHNHOF
Grenzweg/Schleife – Grenzweg – Berliner Straße – wie bisher

28.05.1978
VOLKMARODE – ELBESTRASSE/WESERSTRASSE
wie bisher – John-F.-Kennedy-Platz – Lessingplatz (zurück: Lessingplatz – Augusttorwall – John-F.-Kennedy-Platz) – Bruchtorwall – Friedrich-Wilhelm-Platz – Kalenwall – Europaplatz – Konrad-Adenauer-Straße – Frankfurter Straße – Luisenstraße – Münchenstraße – Elbestraße – Elbestraße/Weserstraße

19.07.1998
VOLKMARODE – ELBESTRASSE/WESERSTRASSE
wie bisher – Bohlweg – Waisenhausdamm – Friedrich-Wilhelm-Straße – Friedrich-Wilhelm-Platz – wie bisher

06.08.2001
VOLKMARODE – ELBESTRASSE/WESERSTRASSE
wie bisher
(montags bis samstags)

25.08.2005
VOLKMARODE – ELBESTRASSE/WESERSTRASSE
wie bisher
(täglich)

12.10.2008
VOLKMARODE – WESTSTADT/WESERSTRASSE
wie bisher
(als Metrolinie M3)

Mit einem * gekennzeichneten Straßennamen tragen heute einen anderen Namen oder existieren nicht mehr. Siehe hierzu die Gegenüberstellung der alten und neuen Straßennamen im Vorwort zur Linienchronik.

Andreas Feist und Andreas Jüttemann